Eine digitale „Schnitzeljagd“ durch die Stadt und mehr - meine Stadt in der Hosentasche - Steyr am Nationalpark App

20. Okt 2015 - 08:20 2 Lebensraum der Zukunft

Das freie Wlan am Stadtplatz für die Allgemeinheit ist ein guter Beginn. Die Stadt sollte die Möglichkeiten der Digitalisierung aber in größerem Ausmaß und aktiver nutzen. Offline- und Online Welt können mit bisher zur Verfügung stehenden Mitteln ohne großen Aufwand enger miteinander verbunden werden. An allen - touristisch oder aus anderen Gründen relvanten – Orten könnten für Besucher der Stadt digitale „Wegmarken“ geschaffen werden (über QR-Codes, Near Field Communication, etc.). Dem Besucher werden über das Handy oder Tablet in Text, Bild oder Video alle relevanten Informationen zur jeweiligen Location, Sehenswürdigkeit etc. geliefert – und Hinweise auf die nächstliegenden Highlights der Stadt gegeben. Der Besucher kann sich damit auf eine „digitale Schnitzeljagd“ oder eine digital geleitete Stadtführung begeben. (digitale Routen / Karten)

Über augmented reality also erweiterte Realität mittels Smartphone / Tablet kann man die Sehenswürdigkeiten, Gastronomie, Wirtschaftsbetriebe, Veranstaltungsorte, etc. in seiner unmittelbaren Nähe entdecken.

Stichwort: Location-based Services / Standortbezogene Dienste

Die Entwicklung einer eigenen App für diesen Zweck ist naheliegend und über die Grenzen hinaus denken, indem man die Umlandgemeinden mit einbindet. "Steyr am Nationalpark" sagt doch alles aus.

Zielgruppe sind Touristen oder Gäste, die Bewohner von Steyr und den Umlandgemeinden, genauso die Wirtschaft (Webemöglichkeiten)

Wichtig ist es die bestehende Datenbanken, Schnittstellen und Tools / Programme zu nutzen von Magistrat, Tourismus, WKO, etc.

Bei digitalen Lösungen sollte man über die Grenzen hinausdenken. Natürlich macht es – nicht nur für Touristen - Sinn, auch Angebote, Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele etc. der angrenzenden Gemeinden und der Region einzubinden.

Neben den Standortbezogenen Diensten sollte die App über die Grenzen hinaus funktionieren, indem relevante Inhalte wie Veranstaltungen, Branchen-Index, Was gibt es Neues in Steyr, etc. einfach abgerufen werden können.

Machen wir Steyr und die Region zu einem digitalen vorzeige Leuchtturm in Europa und das mit Betrieben aus Steyr!

Kommentare

Bild des Benutzers dullin

Steyr steht für Innovation

"Wer nicht mit der Zeit geht - Geht mit der Zeit"

Aufbruch ist auch für den Standort Steyr angesagt. Und betrifft nicht nur die die Unternehmen - diese sind schon am Weg - sondern auch den Tourismus und dessen Einrichtungen. Ebenso ist die Stadt samt Umland als eine Einheit im europäschischen Kontext zu begreifen. Und diese Denkweise wünschen wir uns u.a. auch von den Entscheidungsträgern.

Viel Erfolg auf diesem Weg. Die Richtung stimmt!

Christian Dullinger

Bild des Benutzers Andreas Pell

(responsive) GeoCMS (+ App)

Die Verschmelzung der digitalen und der realen Welt finde ich super. Hab eine ganz ähnliche Idee schon hier gepostet: http://steyr2030.at/steyr-2030/idee/digitales-stadtarchiv-steyr-digital-...

Auch andere Ideen dieser Plattform (Tourismus-App und virtuellen Rundgang Steyr Map sowie Veranstaltungskalender) könnte man denke ich recht gut integrieren. Ein GeoCMS - entweder "responsive" oder mit eigener App - wäre eine tolle Ergänzung für die Websites Steyr.at und Steyr.gv.at

https://en.wikipedia.org/wiki/Geospatial_content_management_system

In dem Zusammenhang finde ich den Anstoß wichtig, über die Stadtgrenze hinauszudenken!