Neues Kulturzentrum für ALLE Steyrer und Steyrerinnen

28. Okt 2015 - 06:39 3 Lebensraum der Zukunft

Es gibt zwar in Steyr eine Vielzahl an Kulturstätten wie Akku, Röda, Altes Theater, Reithoffer Saal etc. Sie werden von engagierten Menschen betrieben, haben aber das Problem, dass sie technisch und auch von der Größe nicht den heutigen Anforderungen entsprechen. Dazu sollte auch ein offener Vorplatz für Open Air Veranstaltungen und natürlich ausreichend Parkplätze vorhanden sein. Im Prinzip ein Mini Posthof in Steyr. Eine Platzierung im Stadtgut wäre mE eine echte Bereicherung. Natürlich kostet so ein Projekt Geld. Aber mit Unterstützung von Sponsoren, Politik und einem aktiven Kulturmarketing müsste es möglich sein. Dass dies möglich ist, beweist beispielsweise die Stadt Traun, die nächstes Jahr ein neues Kulturhaus SPINNEREI  errichtet - siehe Bericht in den OÖN "Die neue Spinnerei": http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/linz/Schloss-Traun-bekommt-wieder-einen-Wassergraben;art66,1648003. Veränderungen beginnen mit Visionen.

Kommentare

Bild des Benutzers Christian Kreil

Der Bericht über die

Der Bericht über die Spinnerei in Traun in den OÖN. [Link]

 

Bild des Benutzers derguteton

spinnerei und mini posthof

dazu kurz 3 punkte - als vor 20 jahren ein kulturhaus für steyr gefordert wurde, gab's eine podiumsdiskussion zum thema. und es war allgemeiner tenor, daß steyr keinen posthof will und braucht. und schon gar keine noch größere kulturveranstaltungshalle - reines euro grab. die spinnerei wird meines wissens deshalb neu gebaut, weil der vermieter des bisherigen areals den mietpreis unverhältnismäßig erhöhen wollte. und mit einer neuerrichtung ist mal noch gar nichts bewiesen - da muss man sich die zahlen nach ein paar jahren anschauen. ich kenne aus meiner tätigkeit als veranstaltungstechniker genügend "kulturhäuser" in der niederösterreichischen pampa, die gelinde gesagt unter unfug fallen.

Bild des Benutzers Albert Ortner

Kulturzentrum

Vor 20 Jahren (!) gabs vielleicht dazu eine Ablehnung und Steyr ist nicht wirklich eine Pampa, sondern eine Stadt mit 100.000 Ew Einzugsgebiet. Fact ist, dass das aktuelle Kulturangebot in Steyr maximal lokale Bedeutung besitzt und keine Anziehungskraft über die Stadtgrenzen hinaus besitzt - siehe auch das bescheidene Medienecho.