Steyr2030 sucht Teams für seine 12 besten Ideen

Künstliche Wellen, ein Welcome Center und Industrie 4.0 Labs sollen die Stadt vorantreiben

122 Ideen für die Zukunft der Stadt wurden auf der Open Innovation Plattform Steyr 2030 seit April 2015 veröffentlicht. 
Beim Ideenscreening am 16. November 2015 im Museum Arbeitswelt, wurden letztendlich 12 Ideen ausgewählt, die ab sofort  in Teams weiterentwickelt werden. 

Die Palette der Ideen ist facettenreich: 
Sie reicht von einer künstlichen Welle für Surfer bei Zwischenbrücken bis zu einem Welcome Center für internationale Fachkräfte

Je drei Ideen aus den vier Kategorien Technologie, Fachkräfte, Geschäftsmodelle und  Lebensraum wurden von den 120 Gästen des Steyr 2030 Ideenscreenings ausgewählt. 

„Preise oder Geld gibt es dafür nicht, lediglich einen Auftrag: zum arbeiten“, sagt Walter Ortner, der Initiator von Steyr 2030. 
„Jeder Engagierte und Interessierte ist eingeladen, an der Weiterentwicklung der Ideen mitzumachen.“ 

Experten aus dem Business Netzwerk Smart Innovation Steyr werden den Teams bei Bedarf kostenlos zur Verfügung gestellt. 

Eine Auflistung der Gewinner und wie Sie in einem Team mitarbeiten können, finden Sie hier.