Call for ideas  - April bis november 2015

von Mai bis November 2015 wurden auf der Open Innovation Plattform Steyr2030 122 Ideen von UnternehmerInnen, ForschInnen, SchülerInnen, StudentInnen und engagierten BürgerInnen veröffentlicht.

Vielen Dank für Ihr Engagement!

Wir bedanken uns bei allen MItwirkenden für ihre Ideen die hier veröffentlcht wurden. Die Mitarbeit an den gewichteten Ideen die beim Ideenscreening ausgewählt wurden ist nach wie vor möglich. 

Zu den Teams

Bilder zu den Veranstaltungen von Steyr2030 finden sie hier.

 

Zukunftsthemen für Steyr

Technologie der Zukunft

Industrie 4.0 ist in aller Munde und dennoch wenig konkret. Welche (Produktions-) Technologien, Prozesse und Dienstleitungen werden die Industrielandschaft, den Lebensraum und unseren Alltag prägen? Ist die digitale Fabrik ein „Jobkiller“ oder eine Chance, um neue Arbeitsplätze zu schaffen?

Fachkräfte der Zukunft

Wie kann dem prognostizierten Fachkräftemangel der Zukunft begegnet werden? Welche Maßnahmen müssen jetzt gesetzt werden? Was können Politik, Institutionen und Unternehmen in der Region beitragen? Wie nutzen wir das Thema Migration positiv? Wie gehen wir mit Interkulturalität und demografischem Wandel um?

Geschäftsmodelle der Zukunft

Wer kannte vor 15 Jahren Apps, Social Media und 3D-Modellierung oder -Druck? Und wer wagt heute vorherzusagen, welche digitalen und analogen Trends die Geschäftsmodelle in 15 Jahren prägen und erfolgreich machen? Wie gelingt es uns als Region, eine Vorreiterrolle einzunehmen? Wie kann sich Steyr als Standort für Gründer und innovative Unternehmen präsentieren?

Lebensraum der Zukunft

Steyr ist eine attraktive Stadt. Wie wird die Qualität des Lebensraums in 15 Jahren gemessen? Welche Trends in der Kultur, beim Freizeitangebot, beim Wohnen und in der Infrastruktur gelten im Jahr 2030? Wie offen präsentiert sich die Stadt, um international attraktiv zu sein? Welche Maßnahmen können wir heute schon setzen?